26
Sep

CatalanGP: Startplatz 12 für Tom Lüthi

Tom Lüthi nimmt den Gran Premi von Catalunya von dem 12. Startplatz aus in Angriff.


Der zweite Tag auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya begann etwas turbulent für Tom Lüthi. Nach ein paar Runden in der kühleren Vormittagssitzung kam der Schweizer leider zu Sturz, konnte jedoch zum Glück sofort mit seiner Kalex in die Box zurückkehren und hatte nach kurzer Reparaturpause die Möglichkeit, das letzte Freie Training fortzusetzen. Genügend Zeit, um eine Runde aufzustellen, mit der er sich direkt in das Q2-Qualifying manövrierte.

In der späteren 15-minütigen Session unterbot Tom Lüthi dann seine Zeit aus den Trainings um fast drei Zehntel und war mit seiner Zeit von 1'43.916 der Spitze mit 0,561 Sekunden Abstand deutlich näher gerückt. Dies bedeutete für den Intact GP-Pilot Startplatz 12 in Reihe vier, die er sich morgen mit Enea Bastianini und Augusto Fernandez teilt.

Tom Lüthi

P12 - 1'43.916 (+0.561)

Unser Ziel für den heutigen Tag war es natürlich in erster Linie, dass wir direkt im Q2 starten, was mir mit der Zeit im FP3 auch gelungen ist. Leider kam mir ein kleiner Ausrutscher dazwischen, was sehr schade war, weil dann das Motorrad zurück in die Box gebracht werden musste und das kostete Zeit. Die Mechaniker haben aber sehr schnell reagiert. Zum Glück war nicht viel kaputt, wodurch ich danach gleich die Rundenzeit verbessern konnte und das hat zum Glück für das Q2 gereicht. Im Qualifying habe ich mich wieder um mehr als zwei Zehntel verbessert, aber die Konkurrenz eben auch. Die Lücke nach vorn ist mit einer halben Sekunde die bisher kleinste an diesem Wochenende, also versuche ich das positiv zu betrachten. Dennoch ist die Startposition für das Rennen nicht gut. Wir werden für morgen natürlich weiter am Motorrad arbeiten, denn ich habe arge Probleme auf der Bremse und das versuchen wir noch vor dem Rennen zu beheben.

 

Michael Thier

Crew Chief #12 Tom Lüthi

Heute früh lief es ein bisschen besser als noch am gestrigen Freitag. Wir haben die richtige Richtung eingeschlagen, aber letztlich war der Sturz eine Verknüpfung von mehreren unglücklichen Umständen, die dazu geführt haben, dass Tom das Vorderrad eingeklappt ist. Zum Glück konnten wir die Session recht zügig fortsetzen. Die Mechaniker konnten das Bike schnell reparieren, wodurch wir noch Zeit für ein Outing hatten. Die Chance, sich noch einen Q2-Platz zu sichern hat Tom dann perfekt genutzt. Im Qualifying sind wir auf einige Probleme mit der Bremse gestoßen. In diesem Punkt fehlt uns einfach noch Performance, aber wir haben einige gute Ansätze, wie wir das morgen in den Griff kriegen können. Wir werden dann sehen, wie sich das Motorrad im Warm-Up verhält.

Gran Premi de Catalunya

FP3:
1. Sam LOWES / GBR / KALEX - 1'43.523
2. Marcos RAMIREZ / SPA / KALEX - 1'43.752 (+0.229)
3. Luca MARINI / ITA / KALEX - 1'43.765 (+0.242)
6. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 1'43.880 (+0.357)
13. Thomas LUTHI / SWI / KALEX - 1'44.190 (+0.667)

Komplettes Resultat von FP3


Q2:
1. Luca MARINI / ITA / KALEX - 1'43.355
2. Jorge NAVARRO / SPA / SPEED UP - 1'43.536 (+0.181)
3. Sam LOWES / GBR / KALEX - 1'43.637 (+0.282)
12. Thomas LUTHI / SWI / KALEX - 1'43.916 (+0.561)
15. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 1'44.243 (+0.888)

Komplette Startaufstellung

Analyse der Rundenzeiten

Weitere News

18
Oct

Erstes Aragon-Wochenende auf Platz 12 beendet

Tom Lüthi erkämpfte im Aragon-Grand-Prix den zwölften Platz.

17
Oct

Positiver Schritt im harten Kampf um Aragon-Startpositionen

Im Qualifying für den Großen Preis von Aragon platzierte sich Tom Lüthi auf Platz 13 in Startreihe fünf.

16
Oct

Start ins Rennwochenende bei kalten Temperaturen

Bei herbstlichen Temperaturen absolvierte Tom Lüthi am Freitag die ersten beiden Trainingssessions für den Aragon Grand Prix. Er erlebte auf Posi...