18
Sep

Gelungener Einstieg in das Emilia-Romagna-Wochenende

Tom Lüthi beendete den Freitag des zweiten Misano-Wochenendes an neunter Position


Tom Lüthi, der als WM-Zehnter in Misano an den Start geht, begann das Wochenende mit einem merklich besseren Gefühl als eine Woche zuvor. Das münzte er am Vormittag sofort in einen vielversprechenden zweiten Platz um. Am wärmeren Nachmittag kam der Schweizer im zweiten Training nicht ganz an seine Bestzeit von 1'36.433 ran. Diese reichte aber, um am Freitag den neunten Gesamtplatz einzunehmen.

Tom Lüthi
P9 - 1'36.696 (+0.477)

Das erste Training lief sehr gut, ich war stark, aber im zweiten Training hatte ich etwas mehr Mühe. Wir sind am schauen, weshalb ich im FP2 langsamer war und die Zeiten nicht mehr fahren konnte. Ich habe mich heute Morgen wirklich sehr gut gefühlt, war auch auf einer richtig schnellen letzten Runde, als ich im Verkehr hängen geblieben bin. Aber das spielt jetzt keine Rolle mehr. Wir müssen verstehen, ob es etwas mit den Temperaturen zu tun hatte, dass ich am Nachmittag mehr zu kämpfen hatte. Was den Hinterreifen angeht ist noch nicht klar, ob der Weiche oder Mittlere der Schnellere ist. Das werden wir jetzt noch versuchen zu verstehen, aber es war sicher ein besserer Start ins Wochenende als noch vor einer Woche.

 

FP1:
1. Enea BASTIANINI / ITA / KALEX - 1'36.262
2. Thomas LUTHI / SWI / KALEX - 1'36.433 (+0.171)
3. Sam LOWES / GBR / KALEX - 1'36.445 (+0.183)
10. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 1'36.696 (+0.434)

Komplettes Resultat des ersten freien Trainings


FP2:
1. Luca MARINI / ITA / KALEX - 1'35.956
2. Aron CANET / SPA / SPEED UP - 1'36.046 (+0.090)
3. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 1'36.157 (+0.201)
13. Thomas LUTHI / SWI / KALEX - 1'36.709 (+0.753)

Komplettes Resultat des zweiten freien Trainings

Kombinierte Zeiten des ersten Trainingstages

Weitere News

18
Dec

Tom Lüthi lädt zum Renntraining mit BMW Motorrad

Tom Lüthi freut sich 2021 nicht nur auf ein weiteres Jahr in der Moto2-Weltmeisterschaft. Im kommenden Jahr wird Tom zusammen mit dem langjährige...

22
Nov

Abschied von einer schwierigen Saison 2020

Auch beim letzten Rennen der Saison in Portimao gelang Tom Lüthi der Durchbruch nicht – mit dem PortugueseGP geht die schwierige Saison 2020 zu ...

21
Nov

Das letzte Rennen der Saison steht vor der Tür

Die Saison neigt sich mit dem Rennen in Portimao dem Ende zu – Tom Lüthi startet auf Platz 24.