22
Oct

Ein nasser Start ins Wochenende vom Emilia Romagna Grand Prix

Tom Lüthi beendet den ersten Trainingstag auf P13 – und qualifiziert sich damit voraussichtlich fürs Q2 von morgen Samstag.


Der Start ins Wochenende des Emilia Romagna Grand Prix' in San Marino (IT) ging alles andere als bei schönem, südlichem Wetter über die Bühne. Das erste freie Training am Vormittag absolvierten alle Klassen bei Regen – am Nachmittag wurden die Verhältnisse allmählich besser. Dennoch konnte man nicht von trockenen Verhältnissen sprechen, der Asphalt des World Circuit Marco Simoncelli war bis zum Schluss des zweiten freien Trainings der Moto2 stellenweise nass. 

Tom Lüthi ( 1'43.115 | +2.185 ):

Ich startete gut in das erste freie Training am Vormittag – wir konnten beim ersten Boxenstopp bereits einige technische Optimierungen am Bike machen. In FP1 blieben mir dann jedoch nicht mehr genug Runden, um diese Anpassungen ausgiebig zu testen. In FP2 am Nachmittag konnten wir dann an die Arbeit vom Vormittag anknüpfen, als auch die Verhältnisse besser wurden. Die Strecke trocknete langsam ab und Runde für Runde wurden mein Gefühl und somit auch die Zeiten besser. Ich setzte alles auf die letzte Runde – allerdings wurde in meiner zweitletzten Runde dann die gelbe Flagge gehoben, was mich etwas ausbremste. Um wenige Sekunden fuhr ich zu spät über die Start-Ziel-Linie, womit meine letzte Runde nicht mehr gültig war. Dennoch werde ich voraussichtlich morgen den direkten Schritt ins Q2 schaffen, das ist für mich heute die Hauptsache. Ich bin happy mit unsere Arbeit an diesem ersten Tag – vielen Dank ans ganze Team!

 

Weitere News

14
Nov

Ein fantastischer 12. Platz für Tom Lüthi

Es war das letzte Moto2 WM-Rennen seiner Karriere: Tom Lüthi beendet den GP von Valencia getreu seiner Startnummer auf dem 12. Platz.

13
Nov

Starker sechter Startplatz für Tom Lüthi

Das Saisonfinale in Valencia wird für Tom Lüthi mit dem sechsten Startplatz zum Saisonhighlight.

12
Nov

P18 am ersten Tag in Valencia

Unerwartetes Regenwetter begrüsst die Moto2-Fahrer am Freitag in Valencia. Tom Lüthi beendet den ersten Tag in den Top20.