17
Jun

Sturz beim GP von Barcelona-Catalunya

Bei nahezu perfektem Sommerwetter war das 24-Runden Rennen für Tom Lüthi alles andere als perfekt. Der Schweizer stürze beim Rennen von Barcelona in der dritten Runde.


Nachdem Tom Lüthi am Vormittag ein gutes Gefühl für das Motorrad und die im neuen Layout präsentierten Strecke entwickeln konnte, kam im Rennen alles anderes als erwartet: Lüthi stürzt in der dritten Kurve der dritten Runde und muss vorzeitig an die Box zurückkehren. Ein frustrierendes Ende dieses Wochenendes für den MotoGP-Rookie, für den jeder Meter, den er mit seiner Honda RC213V zurücklegen kann, im Moment Gold wert ist.

 

Tom Lüthi: (DNF)

Der Tag hat eigentlich gut begonnen. Ich hatte ein gutes Gefühl im Warm-up – doch das Rennen war definitiv zu früh vorbei. Ich habe das Vorderrad verloren und konnte das Motorrad nicht mehr halten. Es wäre extrem wichtig gewesen, Kilometer zu sammeln und so das Vertrauen zum Motorrad aufzubauen. Es tut mir leid für das ganze Team, das mich trotz der schwierigen Situation top unterstützt hat.

Weitere News

22
Nov

Abschied von einer schwierigen Saison 2020

Auch beim letzten Rennen der Saison in Portimao gelang Tom Lüthi der Durchbruch nicht – mit dem PortugueseGP geht die schwierige Saison 2020 zu ...

21
Nov

Das letzte Rennen der Saison steht vor der Tür

Die Saison neigt sich mit dem Rennen in Portimao dem Ende zu – Tom Lüthi startet auf Platz 24.

20
Nov

PortugueseGP: Fortschritte am ersten Tag in Portimao

Tom Lüthi minimierte am ersten Tag auf dem Algarve International Circuit an 15. Position den Abstand zur Spitze.