29
Mar

Tom Lüthi nach dem Saisonauftakt beeindruckt vom Teamwork

Die Eröffnung der Moto2-Saison ist Geschichte – Tom Lüthi beendet den Grand Prix von Katar auf dem 15. Platz. Obwohl die Erwartungen höher waren, ist das Gefühl nach dem Rennen positiv.


Am 28. März wurde die Motorrad WM wie gewohnt mit dem Nachtrennen von Katar auf dem Losail International Circuit eröffnet. Tom Lüthi hatte mit dem Start aus der sechsen Reihe keine einfache Aufgabe vor sich, die er in den ersten Runden jedoch stark meisterte. Er arbeitet sich schnell bis zum 11. Platz vor. Zum Schluss meldeten sich die Probleme beim Anbremsen jedoch zurück, wie sie der Schweizer auch bereits am Vortag im Qualifying erlebt hatte – die Folge davon war der 15. Schlussrang.
Rückblickend ist Tom Lüthi jedoch begeistert vom starken Teamwork und den Erkenntnissen, die er gemeinsam mit seinen Mechanikern und Technikern aus dem Wochenende gewinnen konnte. Das Team freut sich auf die zweite Runde der Moto2 Weltmeisterschaft, die am kommenden Osterwochenende ebenfalls auf dem Losail International Circuit stattfinden wird.

Tom Lüthi
(15. / 40'20.939)

Ich war beim Start des Rennens wirklich zuversichtlich, hatte ein gutes Gefühl. Leider haben sich in der Mitte des Rennens einige Fehler eingeschlichen, die mich Zeit gekostet haben. Zum Schluss habe ich nochmals versucht, anzugreifen, aber mir fehlte das Vertrauen beim Anbremsen, was die Zweikämpfe schwierig gemacht hat. Der 15 Platz ist natürlich nicht das, was wir uns von diesem ersten Rennen erhofft hatten – aber ich bin dennoch sehr positiv. Das Team ist extrem stark und arbeitet unglaublich gut zusammen. Wir können viel von diesem ersten Rennwochenende in die nächste Woche mitnehmen und ich bin froh, nochmals hier in Katar fahren zu können. Nun müssen wir uns sowieso nochmals der Quarantäne stellen und können uns so im Hotel bestens erholen, um für das zweite Rennwochenende der Saison fit zu sein.


Ergebnis des Moto2-Rennens von Qatar
(zum kompletten Rennergebnis):

1. Sam Lowes (40'03.123)
2. Remy Gardner (+2.260)
3. Fabio Di Giannantonio (+5.228)
4. Marco Bezzecchi (+5.241)
5. Raul Fernandez (+6.145)

15. Tom Lüthi (+17.816)

Weitere News

18
Apr

Learning weekend at the PortugueseGP

Tom Lüthi has finished the Grande Prémio de Portugal with a seventeenth position and valuable information on the direction to keep working.

17
Apr

PortugueseGP: difficult qualifying due to technical problems

An issue with the bike's electronics management system has left Tom Lüthi without much time to try to qualify for Q2 and he will start twenty-seco...

16
Apr

A weekend on the «Rollercoaster» for Tom Lüthi

Tom Lüthi finishes the first practice day of the Portuguese Grand Prix in 15th place. The progress from the first to the second free practice sess...