18
Jul

JerezGP: noch viel Arbeit für Sonntag

Tom Lüthi hofft nach einem schwierigen Samstag darauf, im Spanien-GP seinen Speed wiederzufinden.


Der Samstag lief für Tom Lüthi alles andere als optimal. Nachdem er am Mittwoch beim Test auf dem 4,4-Kilometer-Kurs als Zweitschnellster große Hoffnungen für das erste Rennwochenende in Jerez hegte, konnte er an seine Leistung bisher nicht mehr anknüpfen. Schon am Samstagvormittag verlor er seine direkte Fahrkarte für das Q2-Qualifying und musste am Nachmittag im Q1 bei erneut höllisch heißen Bedingungen hart kämpfen. Doch schließlich musste er sich als Fünfter im Q1 mit dem Gesamt-19. Platz und somit der siebten Startreihe abfinden.

Am Sonntag gilt es dann, im 23-Runden-Rennen, was mit Sicherheit zu einer erneuten Hitzeschlacht wird, mit dem Speed, den der Schweizer eigentlich hat, das Feld von hinten aufzurollen.


Tom Lüthi P19 - 1'42.167 (+0.783)

Ich bin natürlich sehr enttäuscht. Bis jetzt lief es dieses Rennwochenende viel schlechter, als wir alle nach dem positiven Test erwartet haben. Nichts desto trotz müssen wir das Problem jetzt verstehen und analysieren, uns zusammensetzen und weiter an Lösungen arbeiten. Die Bedingungen sind brutal hart, aber das soll keine Ausrede sein, immerhin ist es ja für alle identisch. Die Konkurrenz kommt offensichtlich besser damit zurecht, also ist es an uns, das auch zu erreichen. Wir hoffen, dass morgen einiges besser läuft, ich mehr Speed habe und wir das Wochenende noch gut abschließen können.

  • Komplette Startaufstellung unter motogp.com
  • Analyse der Rundenzeiten (Q1) hier
  • Analyse der Rundenzeiten (Q2) hier


Free Practice 3:

1. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 1'41.109
2. Jorge MARTIN / SPA / KALEX - 1'41.197 (+0.088)
3. Marco BEZZECCHI / ITA / KALEX - 1'41.301 (+0.192)
15. Thomas LUTHI / SWI / KALEX - 1'41.811 (+0.702)

Qualifying 1:
1. Fabio DI GIANNANTONIO / ITA / SPEED UP - 1'41.913
2. Xavi VIERGE / SPA / KALEX - 1'41.961 (+0.048)
3. Hafizh SYAHRIN / MAL / SPEED UP - 1'42.038 (+0.125)
5. Thomas LUTHI / SWI / KALEX - 1'42.167 (+0.254)

Qualifying 2:
1. Jorge MARTIN / SPA / KALEX / 1'41.384
2. Jorge NAVARRO / SPA / SPEED UP     / 1'41.565 (+0.181)
3. Sam LOWES     / GBR / KALEX / 1'41.684 (0.300)
7. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX / 1'41.869 (+0.485)

Weitere News

18
Sep

Gelungener Einstieg in das Emilia-Romagna-Wochenende

Tom Lüthi beendete den Freitag des zweiten Misano-Wochenendes an neunter Position

13
Sep

Tom Lüthi erkämpft den sechsten Platz im San Marino GP

Tom Lüthi schloss ein schwieriges erstes Misano-Wochenende mit einem hart erkämpften sechsten Platz ermutigend ab.

12
Sep

Startreihe vier in Misano für Tom Lüthi

Im Qualifying für den Großen Preis von San Marino erkämpfte Tom Lüthi den 12. Startplatz.