24
Aug

Tom Lüthi 2018 in der MotoGP

Nach drei Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit trennen sich die Wege von Tom Lüthi und CGBM Evolution ende der Saison 2017. Tom Lüthi (30) wird 2018 für das belgische Team EG 0,0 Marc VDS mit einer Honda RC213V in der MotoGP-Klasse fahren.


Tom Lüthi:

Ich freue mich unglaublich über die Chance, die ich mit dem Wechsel in das Team Marc VDS erhalte. Damit geht mein Traum vom Aufstieg in die MotoGP-Klasse in Erfüllung. Diesen Schritt zu gehen und dabei die Unterstützung eines so gut aufgestellten und professionellen Teams zu haben ist großartig. Dafür bedanke ich mich bei Marc VDS, genau so aber auch bei meinem jetzigen Team CarXpert Interwetten. Sie haben mir meine Erfolge der letzten Jahre ermöglicht, mit ihnen konnte ich letztes Jahr Vizeweltmeister werden und kämpfe dieses Jahr um dem WM-Titel. Sie haben mir den Weg zur MotoGP mit toller Zusammenarbeit und Unterstützung geebnet und ich freue mich sehr darauf, diese Saison mit ihnen erfolgreich zu Ende zu bringen.

Daniel Epp Management Tom Lüthi

Mit Freude geben wir bekannt, dass der Vertrag zwischen Tom und dem Estrella Galicia 0,0 Marc VDS Team unterzeichnet wurde. Es sind in erster Linie die starken Leistungen, die Tom auch dank der Unterstützung seines jetzigen Teams CarXpert Interwetten konstant zeigen kann, die uns einerseits den erneuten Kampf um den WM-Titel, genau so aber auch den Aufstieg in die MotoGP für die kommende Saison 2018 ermöglichen. Nachdem Tom in der Mittleren WM-Klasse stetig an der Weltspitze präsent war, können wir uns nun mit dem Team von Marc van der Straten auf eine genau so professionelle wie auch freundschaftliche Zusammenarbeit in der Königsklasse freuen. In diesem Sinne bedanken wir uns bei allen Beteiligten, die diesen Schritt möglich gemacht haben, und hoffen auf weiterhin gute Zusammenarbeit.

Weitere News

22
Nov

Abschied von einer schwierigen Saison 2020

Auch beim letzten Rennen der Saison in Portimao gelang Tom Lüthi der Durchbruch nicht – mit dem PortugueseGP geht die schwierige Saison 2020 zu ...

21
Nov

Das letzte Rennen der Saison steht vor der Tür

Die Saison neigt sich mit dem Rennen in Portimao dem Ende zu – Tom Lüthi startet auf Platz 24.

20
Nov

PortugueseGP: Fortschritte am ersten Tag in Portimao

Tom Lüthi minimierte am ersten Tag auf dem Algarve International Circuit an 15. Position den Abstand zur Spitze.