15
Jul

Tom Lüthi wird 17. beim GP von Deutschland

Mit den höchsten Asphalttemperaturen des gesamten Wochenendes war das Rennen des Sachsenring GPs eine enorme körperliche Herausforderung, die Tom Lüthi mit dem 17. Platz beendete.


Tom Lüthi hat trotz Fortschritten in den Trainings und im Qualifying noch immer Probleme gehabt, eine gute Balance mit seiner RC213V zu finden. Wie erwartet war die Einteilung der Reifen während des Rennens eine der grössten Herausforderungen. Im späten Verlauf des Rennens wurde der Reifenabbau immer grösser – Lüthi erreichte den 17. Platz und verpasste die Punkteränge damit nur knapp.

 

Tom Lüthi: 17th, + 49.369

Der erste Teil des Rennens war OK, ich konnte die Reifen etwas schonen und trotzdem einige Gegner überholen. In der zweiten Rennhälfte aber machte mir der Abbau der Reifen immer mehr Probleme. Vor allem der hintere Pneu baute start ab und ich versuchte vergebens, noch in die Punkte zu fahren. Ich habe definitiv mehr von diesem Wochenende erwartet, freue mich jetzt aber darauf, zurück nach Brünn zu gehen, wo wir letzte Woche einen erfolgreichen Test absolvieren konnten.

Weitere News

22
Nov

Abschied von einer schwierigen Saison 2020

Auch beim letzten Rennen der Saison in Portimao gelang Tom Lüthi der Durchbruch nicht – mit dem PortugueseGP geht die schwierige Saison 2020 zu ...

21
Nov

Das letzte Rennen der Saison steht vor der Tür

Die Saison neigt sich mit dem Rennen in Portimao dem Ende zu – Tom Lüthi startet auf Platz 24.

20
Nov

PortugueseGP: Fortschritte am ersten Tag in Portimao

Tom Lüthi minimierte am ersten Tag auf dem Algarve International Circuit an 15. Position den Abstand zur Spitze.