18
Sep

Fünfte Startreihe für Tom Lüthi beim GP von San Marino

Beim Grand Prix von San Marino hat Tom Lüthi heute Samstag den Schritt über das Q1 ins Q2 geschafft – er wird morgen vom 14. Startplatz und damit aus der fünften Reihe ins Rennen gehen.


Tom Lüthi hat den direkten Einzug ins Q2 im dritten freien Training heute Vormittag nicht geschafft, da die Streckenbedingungen im Vergleich zu gestern komplett anders waren. In Q1 gelang ihm trotz des Regens jedoch eine starke Runde. Auch in Q2 gab der Schweizer bei schwierigen Streckenbedingungen sein Bestes und wird so morgen von der vierzehnten Position aus starten.

Tom Lüthi (P14 | 1’37.388):

Es war ein durchwachsener Tag für uns. Die Wettervorhersage war trocken und wir dachten, dass der Tag für uns anders verlaufen würde als gestern. Der direkte Einzug ins Q2 gelang mir nicht, aber im Q1 konnte ich unter schwierigen Bedingungen eine schnelle Runde fahren. Im Q2 war die Strecke ziemlich nass, aber dennoch nicht nass genug für Regenreifen. Ich entschied mich, auf den gleichen Reifen zu bleiben, denn gebrauchte Reifen sind in den feuchten Passagen immer besser als neue. Das Team war mit den neuen Reifen in der Box bereit, aber ich war mit Bezzecchi in einer perfekten Position und entschied mich, draußen zu bleiben. Am Ende des Q2 waren die Reifen ziemlich stark in Mitleidenschaft gezogen, aber ich konnte trotzdem schneller fahren als am gesamten bisherigen Wochenende. Auch die Änderungen am Motorrad waren sehr positiv, das Team hat einen tollen Job gemacht. Ich hatte ein wirklich gutes Gefühl, besonders im Q2 konnte ich viel mehr vorne pushen, das gibt mir viel Selbstvertrauen für morgen.

Weitere News

14
Nov

Ein fantastischer 12. Platz für Tom Lüthi

Es war das letzte Moto2 WM-Rennen seiner Karriere: Tom Lüthi beendet den GP von Valencia getreu seiner Startnummer auf dem 12. Platz.

13
Nov

Starker sechter Startplatz für Tom Lüthi

Das Saisonfinale in Valencia wird für Tom Lüthi mit dem sechsten Startplatz zum Saisonhighlight.

12
Nov

P18 am ersten Tag in Valencia

Unerwartetes Regenwetter begrüsst die Moto2-Fahrer am Freitag in Valencia. Tom Lüthi beendet den ersten Tag in den Top20.