12
Sep

Tom Lüthi stürzt beim GP von Aragon

Tom Lüthi hat an diesem Wochenende den Gran Premio Tissot de Aragón bestritten. Der Schweizer konnte das Rennen nach einem Sturz nicht beenden, blieb jedoch unverletzt.


Tom Lüthi startete heute Sonntag vom 16. Platz aus in das Rennen des GPs von Aragon. Während er am Samstag ein gutes Gefühl für das Motorrad hatte aufbauen können, setzte sich dieses im heutigen Rennen leider nicht fort – der Schweizer hatte kein gutes Gefühl für das Vorderrad, was ihm nach vier Rennrunden zum Verhängnis wurde: er rutschte über das Vorderrad weg und konnte das Rennen nicht zu Ende fahren. 

Das nächste Moto2-Rennen findet am kommenden Wochenende beim Grand Prix Octo di San Marino e della Riviera di Rimini statt.

Tom Lüthi (DNF):

Das war definitiv kein gutes Ende dieses Rennweekends. Nachdem ich im Warm up eigentlich ein gutes Gefühl hatte, sah im Rennen alles ganz anders aus. Anfangs hatte ich einen guten Start, ich kam schnell vom Grid weg, hatte eine gute Reaktionszeit. Dann hat der Kampf mit dem Vorderrad angefangen: ich hatte kein Gefühl für die Front, auch mit dem Hinterrad hatte ich meine Probleme. Die Verhältnisse waren natürlich nicht dieselben wie am Morgen im Warm up, aber das soll keine Ausrede sein – schliesslich geht es jedem Fahrer im Feld gleich. Ich habe dann einige Positionen verloren und beim Versuch, mich wieder nach vorne zu kämpfen, rutschte mir das Vorderrad weg. Ich freue mich nun auf Misano und bin froh, dass das nächste Rennen bereits in einer Woche stattfindet. 

Weitere News

14
Nov

Ein fantastischer 12. Platz für Tom Lüthi

Es war das letzte Moto2 WM-Rennen seiner Karriere: Tom Lüthi beendet den GP von Valencia getreu seiner Startnummer auf dem 12. Platz.

13
Nov

Starker sechter Startplatz für Tom Lüthi

Das Saisonfinale in Valencia wird für Tom Lüthi mit dem sechsten Startplatz zum Saisonhighlight.

12
Nov

P18 am ersten Tag in Valencia

Unerwartetes Regenwetter begrüsst die Moto2-Fahrer am Freitag in Valencia. Tom Lüthi beendet den ersten Tag in den Top20.