15
May

Startreihe 18 für Tom Lüthi bei verrückten Wetterverhältnissen

In unsicheren Wetterverhältnissen hat Tom Lüthi den Schritt ins Q2 heute nicht geschafft – er startet morgen Sonntag vom 22. Platz.


Ganz getreu dem Wetter in Le Mans haben sich auch heute Sonne und Regen abgewechselt. Wegen des Windes trocknete die Strecke jeweils nach den Regengüssen schnell ab, sodass trotz dem Niederschlag am Mittag die Qualifikation der Moto2 in mehrheitlich trockenen Verhältnissen stattfinden konnte. 
Tom Lüthi und seine Crew haben seit dem gestrigen ersten Tag des GPs von Frankreich viel gearbeitet, dennoch reichte der Speed heute aber nicht, um im Q2 um die vorderen Startreihen zu kämpfen. 
Tom Lüthi wird morgen vom Startplatz 22 (Reihe 18) ins Rennen von Le Mans starten (Start: 12.20 Uhr, Schweizer Zeit).

 

Tom Lüthi (P22 | 1'37.286)

Ich war beeindruckt, wie schnell die Verhältnisse heute zwischen komplett nass und praktisch trocken gewechselt haben. Sich dabei auf den eignen Fahrstil zu konzentrieren, die Zeichen des Motorrads zu verstehen, um ein klares Feedback geben zu können und sich in bestimmten Punkten zu verbessern ist nicht einfach, denn man muss sich konstant neuen Bedingungen anpassen. Das war mit ein Grund, warum es uns heute nicht abschliessend gelungen ist, das Motorrad perfekt abzustimmen. Wir haben bis morgen noch viel Arbeit vor uns und ich hoffe, dass ich mich auch fahrerisch – vor allem beim Anbremsen vor der Kurve – morgen nochmals verbessern kann. Das Warm-up wird also wichtig sein morgen. 
Auch wenn wir mit dem Startplatz nicht zufrieden sind, freuen wir uns aufs Rennen. Wir sind in der Moto2 – hier ist wie immer alles möglich.

Weitere News

14
Nov

Ein fantastischer 12. Platz für Tom Lüthi

Es war das letzte Moto2 WM-Rennen seiner Karriere: Tom Lüthi beendet den GP von Valencia getreu seiner Startnummer auf dem 12. Platz.

13
Nov

Starker sechter Startplatz für Tom Lüthi

Das Saisonfinale in Valencia wird für Tom Lüthi mit dem sechsten Startplatz zum Saisonhighlight.

12
Nov

P18 am ersten Tag in Valencia

Unerwartetes Regenwetter begrüsst die Moto2-Fahrer am Freitag in Valencia. Tom Lüthi beendet den ersten Tag in den Top20.