02
Apr

DohaGP: Schwieriger Start ins zweite Rennwochenende

Nur eine Woche nach der Saisoneröffnung auf dem Losail International Circuit geht die Motorrad Weltmeisterschaft in die zweite Runde. Auch das zweite Rennen der Saison wird mit dem Grand Prix of Doha in Qatar stattfinden.


Tom Lüthi hat sich nach dem verhaltenen Resultat des ersten Moto2-Rennens dieser Saison auf die zweite Runde der WM gefreut, die ebenfalls in Doha, Katar stattfindet. Die Erkenntnisse, welche er zusammen mit dem Stop and Go Racing Team im Rahmen des ersten Rennweekends gewinnen konnte, gaben dem Schweizer das Gefühl, eine gute Ausgangslage für das kommende Wochenende zu haben. Dieses Gefühl bestätigte sich zwar am ersten Trainingstag des Grand Prix' of Doha noch nicht, doch das Team arbeitet zusammen mit Tom Lüthi weiter an den Einstellungen der Kalex, um das Setup bis zum Rennen am Sonntag zu optimieren. 

Tom Lüthi (P19 | 1'59.896 +1.355)

Es war ein harter Tag. Wir haben uns von diesem ersten Tag des zweiten Wochenendes hier in Katar mehr erwartet. Eigentlich war es ein bisschen enttäuschend, dass wir nicht direkt die Zeit für das Qualifying für Q2 erreicht haben. Morgen wird es am Nachmittag heiß werden und es wird kaum möglich sein, schneller zu fahren. Uns hat heute etwas gefehlt. Das Gefühl ist sicher nicht ausreichend, das sehen wir auch an unserer Rundenzeit. Das Team macht einen tollen Job und jeder ist sehr motiviert, und das ist das Wichtigste – wir arbeiten alle sehr hart und vor allem in gutem Teamwork. Wir werden morgen im FP3 weiterarbeiten und pushen. Mal sehen, ob wir die Rundenzeit bei den schwierigen Bedingungen verbessern können, sonst müssten wir durch das Q1 gehen. Wir arbeiten weiter und werden sehen.

Weitere News

02
May

Schwieriger Abschluss des Jerez-Weekends

Nachdem er aus der 9. Reihe ins Rennen von Jerez startete, konnte sich Tom Lüthi auch während den 23 Runden nur wenig verbessern. Er beendet das ...

01
May

Tom Lüthi und das SAG Team setzen auf das Rennen

Am zweiten Tag des GP von Spanien konnten sich Tom Lüthi und sein Team nicht verbessert. Tom wird morgen Sonntag von der 26. Position aus ins Renn...

30
Apr

Schwieriger Start ins Weekend des JerezGP

Bei rund 20°C Lufttemperatur und blauem Himmel ist die MotoGP-Weltmeisterschaft heute in den Grand Prix von Jerez gestartet. Tom Lüthi und das SA...