27
Mar

Erster Trainingstag in Katar: die Saison ist eröffnet

Tom Lüthi und das SAG Team eröffneten die neue Saison mit den ersten beiden freien Trainings auf dem Losail International Circuit im Rahmen des Barwa Grand Prix of Qatar.


Tom Lüthi beendete den ersten Tag mit einem positiven Fazit. Nach ersten Schwierigkeiten am Vormittag haben ihm einige neue Anpassungen ein besseres Gefühl für den Vorderreifen ermöglicht – so beendete der Schweizer den ersten Tag auf dem 13. Gesamtrang (1:59.809). 

 

Tom Lüthi (13. / +0.850)

Der erste Tag der neuen Saison ist vorbein - für uns mit einem positiven Fazit. Wir konnten einen Schritt nach vorne machen, besonders mit dem Gefühl für den Vorderreifen. Ein großes Dankeschön an das Team, die haben alle einen wirklich guten Job gemacht. Im FP1 hatten wir sehr zu kämpfen und die Bedingungen waren ziemlich schwierig, aber das war für alle gleich. Wir haben dennoch zu Beginn zu viel Zeit verloren. Im FP2, bei besseren Bedingungen und mit einer anderen Abstimmung des Motorrads, konnte ich ein viel besseres Gefühl entwickeln. Jetzt habe ich wirklich das Gefühl, dass es noch Luft nach oben gibt. Ich denke, wir können immer noch Schritte nach vorne machen. Ich freue mich nun auf das Wochenende – mal sehen, wie die Bedingungen morgen im FP3 sind, ob wir die Rundenzeit verbessern können oder nicht. Insgesamt liegt der Fokus gerade in den Night Sessions, denn da sind die Zeiten für alle schneller – und in diesen Bedingungen wird auch das Rennen stattfinden. Wir sind auf dem richtigen Weg und das ist das Wichtigste.

Weitere News

18
Jun

GermanGP: guter Start für Tom Lüthi (10.)

Bei über 30°C startete die Moto2 Weltmeisterschaft heute in das Rennweekend am Sachsenring. Die Hitze machte vielen Fahrern zu schaffen – vor ...

06
Jun

Tom Lüthi auf dem 15 Platz beim GP von Katalonien

Nach dem Start aus der achten Reihe arbeitete sich Tom Lüthi Platz für Platz nach vorne und beendete das Rennen auf dem 15. Platz.

05
Jun

CatalanGP: Tom Lüthi startet aus Reihe 8

Nach einem starken Samstag muss Tom Lüthi trotz guter Pace aus der achten Reihe in das Rennen des CatalanGP starten.