22
Mar

Letzter Vorsaison-Test bei schwierigen Windbedingungen

Tom Lüthi absolvierte während den vergangenen drei Tagen den Vorsaisontest auf dem Losail Circuit, bei dem der Wind eine große Rolle gespielt hat. Die Moto2-Weltmeisterschaft ist nun bereit für das erste Rennen der Saison, welches nächstes Wochenende ebenfalls in Katar stattfindet.


Tom Lüthi beendete den letzten Vorsaisontest mit einer Bestzeit von 1'59.658 am letzten Tag auf der Strecke in Katar. Bisher haben er uns sein Team die perfekte Abstimmung noch nicht gefunden, die ihm eine Top-Rundenzeit ermöglicht hätte. Lüthi hat dennoch wertvolle Informationen gesammelt, um gemeinsam mit dem SAG-Team weiter auf den ersten Grand Prix der Saison am kommenden Wochenende hinzuarbeiten.

Tom Lüthi

Es war ein intensiver Test, besonders zum Ende hin. Ich hatte erwartet, etwas schneller fahren zu können. Wenn ich auf die drei Tage zurückblicke, haben es uns die Wetterbedingungen jedoch auch nicht leicht gemacht, was für Qatar allerdings nicht ungewöhnlich ist. Am Nachmittag testet man in der Sonne und es ist heiß, am Abend wird es kälter und wir haben diesmal auch sehr mit dem Wind zu kämpfen gehabt. Klar ist das schlussendlich für alle gleich, also soll es keine Ausrede sein. Und doch hat es unseren Testplan etwas durcheinander gebracht.
Wir haben viel ausprobiert - es war schön zu sehen, wie hart das Team gearbeitet und versucht hat, mir das bestmögliche Motorrad hinzustellen. Die perfekte Abstimmung haben wir noch nicht gefunden, aber wir arbeiten weiter und fokussieren uns jetzt auf das kommende Rennwochenende.
Jetzt ist es wichtig, dass wir uns noch etwas erholen, verstehen, was wir am vergangenen Wochenende erarbeitet haben und uns auf den Saisonstart vorbereiten.

Weitere News

18
Apr

Lehrreiches Wochenende am GP von Portugal

Tom Lüthi hat den Grande Prémio de Portugal mit einem siebzehnten Platz beendet. Er und das SAG Racing Team nehmen wertvolle Informationen und Er...

17
Apr

GP von Portugal: technische Probleme erschweren das Qualifying

Ein Problem mit dem Elektronik-Management-System des Motorrads hat dazu geführt, dass Tom Lüthi sich nicht mehr für Q2 qualifizieren konnte. Er ...

16
Apr

Ein Wochenende auf dem «Rollercoaster» für Tom Lüthi

Tom Lüthi beendet den ersten Trainingstag vom Grand Prix von Portugal auf dem 15. Platz. Die Fortschritte vom ersten zum zweiten Freien Training m...