23
Apr

Harter Tag für Tom Lüthi in Austin

Tom Lüthi hat einen schwierigen Tag in Austin beim Grand Prix of the Americas überstanden.


Tom Lüthi beendete das 20-Runden-Rennen von Austin nach einer entschlossenen und starken Aufholjagt auf dem 18. Platz, nachdem er in der ersten Kurve nach dem Start drei Plätze verlor. Der Versuch des Schweizers, in der zweiten Hälfte des Rennens in die Punkteränge zu fahren, scheiterte allerdings in der zweiten Rennhälfte, als Lüthi Probleme mit dem Grip des Vorderrads bekam. Das dritte Rennen in Folge zur Eröffnung der Meisterschaft auf dem anspruchsvollen 5,5 km langen „Circuit of the Americas“ bot den MotoGP-Rookie erneut viele wertvolle Erfahrungen.
Die MotoGP-Weltmeisterschaft wird in zwei Wochen mit dem ersten europäischen Rennen, dem spanischen GP in Jerez, fortgesetzt.

Tom Lüthi (18.):

Hier in Austin ist es nach dem Start immer sehr schwierig, da das Gedränge jeweils besonders gross ist. Ich verlor einige Positionen und saß viele Runden lang zu weit hinten fest. In der Mitte des Rennens hatte ich Probleme mit der Front und es war schwierig, mit dem Motorrad aus den Kurven zu kommen. Wir hatten die ganze Zeit über Mühe, auf dieser Strecke ein komfortables Setup zu finden, obwohl das Team tolle Arbeit geleistet und mich super unterstützt hat. Wir sind aber alle nach wie vor motiviert und werden und weiterhin stetig verbessern.

Weitere News

22
Nov

Abschied von einer schwierigen Saison 2020

Auch beim letzten Rennen der Saison in Portimao gelang Tom Lüthi der Durchbruch nicht – mit dem PortugueseGP geht die schwierige Saison 2020 zu ...

21
Nov

Das letzte Rennen der Saison steht vor der Tür

Die Saison neigt sich mit dem Rennen in Portimao dem Ende zu – Tom Lüthi startet auf Platz 24.

20
Nov

PortugueseGP: Fortschritte am ersten Tag in Portimao

Tom Lüthi minimierte am ersten Tag auf dem Algarve International Circuit an 15. Position den Abstand zur Spitze.